Was ist der Unterschied von Life Design zu anderen Coachings?

Ich mache Life Design und kein klassisches Coaching. Was bedeutet das genau und worum geht es da?

Vor knapp 10 Jahren bin ich aufs Design Thinking gestossen und war sofort begeistert. Design Thinking ist eine Kreativ- und Innovationsmethode und normalerweise im Produktmanagement zuhause. Und für mich ist es quasi eine Lebenseinstellung.

Der Ansatz wird also zum Lösen von Problemen und Entwickeln von neuen, innovativen Ideen verwendet. Die Methode fördert Kreativität und lebt von der Zusammenarbeit innerhalb eines interdisziplinären Teams. Die wichtige Kernbotschaft ist: Nicht lange planen, sondern die Lösungsansätze schnell am potenziellen Publikum austesten, daraus lernen und fortlaufend optimieren. Scheitern ist Teil des Prozesses, was eine sehr erfrischende Haltung ist, die Dir viele Ängste und innere Zwänge erspart.
Ein paar Jahre und Erfahrungen später verbinde ich nun Design Thinking und Positive Psychologie mit dieser zielorientierten Methode des Life Design. Meine Kundinnen werden zu aktiven Gestalterinnen des eigenen Lebens. Selbstwirksamkeit wird bei mir grossgeschrieben.

Mit meiner CHARME-Methode adaptiere ich das Design Thinking aufs eigene Leben. Anstatt Prototypen von Produkten, erarbeite ich mir meinen Kundinnen Prototypen von Lebensentwürfen. Du bist dabei Deine eigene Nutzerin.😃

Die Ausgangslage ist eine generelle Unzufriedenheit der aktuellen Situation: beruflich und / oder persönlich. Die Problemstellung ist die Suche nach Erfüllung. Jedoch ist unklar wie diese Erfüllung aussieht, noch wie der Weg dahin ist.

Für diese Problemstellung erarbeiten wir Lösungen – Schritt-für-Schritt auf Basis der CHARME Methode, und die steht für:

C wie Champagner-Prickeln: Wir feiern, was schon alles da ist. Was sind Deine Stärken? Dankbarkeit ist eine essentielle Zutat für ein zufriedenes Leben, Dein Lieblingsleben.

H wie Dein Herz wieder hüpfen lassen: Du fragst Dich: Wer bin ich? Was kann ich? Welches Work-Life-Modell möchtest Du? Du öffnest Dich für freies kreatives Denken. Es beginnt, zu Prickeln!

A wie aufmerksam Dir gegenüber: Was will ich?  Was will ich nicht mehr? Welche Werte sind Dir wichtig? Wir generieren Ideen über Ideen.

R wie die Rebellin in Dir (egal wie laut oder leise sie ist): Unsere Glaubenssätze, persönlichen Erfahrungen, gewohntes Umfeld und tägliche Routinen limitieren unsere Sichtweisen. Wir denken oft in schwarz-weiß Mustern und betrachten die Dinge immer aus der gleichen Sicht. Das schränkt ein und wir sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht. Deshalb entlarven wir hier mögliche Störquellen und Blockaden und entwickeln entsprechende Strategien: Wie kann es für mich gehen?

M wie die Magie entfalten: Jetzt hast Du viele Erkenntnisse, neue Inspirationen und Perspektiven über Deine Interessen, Deine Werte und Wünsche erworben. Das bietet eine gute Grundlage für die Erarbeitung mehrerer Lösungsszenarien – im Life Design sind das  Lieblingslebensentwürfe. Wir entwickeln einen konkreten Fahrplan in Dein Lieblingsleben.Wichtig: Lebensentwürfe sind nicht in Stein gemeißelt. Der Entwurf ist ein Plan, den wir fortlaufend reflektieren und an unsere aktuelle Situation anpassen. Er sollte das gesamte Lebensmodell in Betracht ziehen – denn Arbeit und Leben sind nahtlos miteinander verknüpft.

E wie Ergebnisse erzielen: Wir kommen ins Tun, implementieren, testen, verbessern, verwerfen, testen wieder. In dieser Phase bekommst Du Komplimente, weil Deine Mitmenschen Dein Strahlen auffällt. Du bist bis in die Haarspitzen motiviert, Dein Lieblingsleben zu gestalten.

Soweit so nett, aber jetzt mal Butter bei die Fische, was ist denn hier anders als bei anderen Coachings???

Life Design Coaching ist praktisch, konkret und kreativ. Im Life Design Coaching wird das Leben als gestalterische Aufgabe begriffen: kreativ, experimentell und immer im Fluss.

Es ist mehr als eine Methode, es ist eine Haltung. Indem Du das Leben als gestalterische Aufgabe begreifst, anstatt es wie ein Masterplan anhand einer To Do Liste “abarbeiten” zu können. Eine Illusion, die immer öfter in einen Zustand großer Überforderung und Hilflosigkeit führt, insbesondere wenn Unerwartetes passiert. Wir leben einfach in einer Welt permanenten Wandels.

Im Life Design Coaching fokussieren wir uns auf Fähigkeiten, die Dich in die Lage versetzen, in dieser Umwelt zu navigieren und Autonomie zurückzugewinnen. Ich möchte Dich handlungsfähig machen – anstatt dass das Leben so an Dir vorbeiplätschert oder einfach so geschieht.

Dadurch ist der Prozess, den wir gemeinsam durchwandern etwas, das Du ab da immer wieder anwenden kannst.

Die CHARME-Methode ist eine Fähigkeit und eine Philosophie fürs ganze Leben, ob Du nun 30, 40, 50 oder älter bist. Du vertraust Dir und Deinen Fähigkeiten, Dir Dein Leben so gestalten zu können, wie es gerade zu Dir und Deinen Bedürfnissen passt.

Dafür gehen wir immer in diesen 3 Schritten vor:

1. Rauskriegen, was Sache ist: wir gewinnen Klarheit über Bedürfnisse, Wünsche, Sorgen und Ängste. Häufig sind Frauen ja so in der Rolle des Kümmerers für alle anderen, dass sie irgendwann den Kontakt zu sich selbst und ihren persönlichen Bedürfnissen verlieren. Dies ist Dein Wellness-Moment, Dein Rendez-Vous mit Deinem zukünftigem Lieblingsleben. Wir formulieren Dein “Problem”, für das wir Handlungsoptionen und Lösungen erarbeiten werden.

2. Fahrplan definieren: Hier geht es darum, Möglichkeiten zu kreieren und Chancen zu eröffnen. Die Leitfrage lautet: “Was wäre, wenn…?” Es werden Lösungsansätze für die vorab definierte Frage kreiert. Dabei wird nicht “die eine perfekte Lösung” gesucht, sondern es werden möglichst viele unterschiedliche Ansätze geschaffen. Aus dieser Auswahl werden im Anschluss einzelne Ideen ausgewählt. Und das ist eigentlich das Tollste an der Methode: es gibt kein richtig oder falsch sondern immer verschiedene Optionen. Wenn die eine nicht klappt oder nicht taugt, hast Du nicht Dein Leben verpfuscht sondern experimentierst weiter. Du kommst raus aus der Opferrolle und gestaltest selbst, wie es weitergeht.

3. Ergebnisse erzielen: In dieser Phase sollen die Ideen im Alltag getestet und übernommen werden, um zu sehen, zu spüren und zu erleben, ob eine Idee auch wirklich passt.

In a nutshell:
Hätte, hätte, Fahrradkette gibt es bei mir nicht.
Am Ende unseres Lebens wollen wir no regrets oder? Besser etwas ausprobiert zu haben als ein Leben lang „Ich hätte gerne, aber…“ zu sagen. Darum geht’s bei mir. Und das kommt meiner Definition des Lieblingslebens schon recht nahe ☺️.

Das willst Du auch?

Avec grand plaisir: Lass’ uns bei einem kostenlosen Kennlern-Rendez-Vous darüber sprechen!

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nina-Binvel-BusinessModelYou
mika-baumeister-Y_LgXwQEx2c-unsplash
Nina-Binvel-Blog-Fragen