Sommerzeit = Abiturzeit, und was das mit deinem Lieblingsleben zu tun hat

Meine “kleine” Nichte hat gerade ihr Abitur bestanden 🎉.
In ihrem Fall bin ich darauf nochmal doppelt und dreifach stolzer, weil ihr Lebensweg vor 5 Jahren von einem tragischen Unfall eine völlig andere Bahn eingenommen hat, und sie der Trauer und des Handicaps zum Trotz ihr Ding durchzieht. Sie ist mir ein grossartiges Vorbild an Resilienz.💖
Nun steht also der Umzug in die erste eigene Bude an, die grosse weite Welt steht ihr offen 🚀.

Meine Eltern haben mir mir damals ein Jahr Auszeit geschenkt, auf neudeutsch: habe ich ein sabbatical gemacht 😛. Ich ging also zum Jobben ins Disneyland Paris, hatte einen Riiiiiiiiesen-Spass, habe nebenbei Sprachen und die hohen Standards an customer service der Disney-Maschinerie gelernt, die heute noch meinen Begriff von Dienstleistung prĂ€gen.
Und nach diesem grandiosen Jahr war klar: ein Studium in la grande nation soll es sein. Der Rest ist Geschichte: ich bin nie wieder bei meinen Eltern eingezogen und habe inzwischen knapp 20 Jahre in Frankreich gelebt, inklusive  französischem amoureux und auch sonst sehr vielen französische Gewohnheiten…
Schon mit 18 habe ich es meinen Eltern sehr hoch angerechnet, dass sie mich eingeladen und ermutigt haben, in die weite Welt zu ziehen.
Obwohl meine grosse Schwester da auch schon 10 Jahre im Ausland war. Heute selbst Mama erahne ich, wie schwer es ihnen gefallen sein muss. Sie die Balance gefunden, uns zu begleiten und zu bestĂ€rken, wann immer es notwendig war und gleichzeitig loszulassen. Meine Eltern haben uns Wurzeln gegeben und FlĂŒgel verliehen, dafĂŒr bin ich ihnen sehr dankbar.

Nun steht dieser Abnabelungsprozess also meiner Schwester bevor. Sie ist eh eine Löwenmama und durch den Schicksalsschlag nochmal 1000 mal mehr. Als Tante bin ich selbstverstĂ€ndlich neutral wie die 🇹🇭 , aber unter uns sehr froh, dass meine Nichte ihren Wunsch-Studienplatz in 3 Autostunden Entfernung bekommen hat 😉.

Was ich Dir mit diesem Blogpost sagen will?
Nicht nur die “Kinder” sollten wir auf ihr Erwachsenen-Leben vorbereiten, sondern gerade die Mamas sollten diese neue Phase ebenfalls fĂŒr sich planen. Und zwar vorausschauend.

‱ Wie lange hast Du Dich schon nicht mehr um Dich selbst gekĂŒmmert?
‱ Ein neues Hobby begonnen? 
‱ Was sind Deine persönlichen Ziele fĂŒr diese neue Lebensphase? 
‱ Wie willst Du Deine Zeit jetzt gestalten? 
‱ Ist es Zeit fĂŒr eine neue Berufung? Talente, die ausgelebt werden wollen? 
‱ Neue Menschen, neue Umgebung, neuer Job?

Von meinen Kundinnen mit Teenager-Kindern höre ich öfters, dass es die Kinder sind, die ihre MĂŒtter ermutigen, neu durchzustarten.
Mama, da steckt mehr in Dir! Du kannst doch das und das so gut, mach’ Dich doch damit selbststĂ€ndig. Denk’ auch mal an Dich.
Schliesslich wollen wir ja unseren Kindern auch ein Vorbild zu sein, indem wir an unsere TrÀume glauben, nicht ausschliesslich Erziehungsberechtige sind, indem wir NeuanfÀnge wagen, und selbstbestimmt & selbstwirksam unser Leben in die Hand nehmen.
Ich finde das ganz fantastisch!
Welch’ schönere Gewissheit kannst Du Deinen Kindern vermitteln als: Mama macht ihr Ding – mit Leidenschaft. FĂŒr sich. Und damit auch fĂŒr Dich.💖
Es ist ein grossartiges Geschenk an Deine Kinder, sie ziehen zu lassen, ohne dass sie ein schlechtes Gewissen haben mĂŒssen, dass Mama und Papa jetzt deprimiert auf dem Sofa vor’m Tatort sitzen 😜.
Und Dir gibt es einen neuen Impuls, neue Lebensfreude zu schauen, was da jetzt nach dieser Zeit des Hegens und Pflegens fĂŒr Dich kommen darf.

Inspirationen gesucht?
👉 Also: meine Schwester hat nebenbei den Vertrieb in Frankreich fĂŒr eine Startups aus Österreich ĂŒbernommen. Hat sie noch nie vorher gemacht, aber sie hat Blut geleckt…
👉 Tonton & tata meines Mannes haben nach dem Auszug der drei Kinder ihr Haus verkauft und sind zum ersten Mal ever ins Ausland gezogen: eine coole Wohnung, viele Reisen, neue Freunde, neue Hobbies. Fand ich mega. Hat auch dem Paar eine ganz neue Dynamik gegeben.
👉 Und ich? Ich wĂŒrde vielleicht endlich meinen Traum des VW-Bulli realisieren, den ich selber restauriere. (Und dann fahre ich meinen Jungs hinterher und campe immer ganz zufĂ€llig in Sichtweite der nĂ€chsten Party 😜.)
👉 Und wenn Du so gaaaaaar keinen Schimmer hast, wo Deine Reise hingehen soll, dann lass’ uns gemeinsam brainstormen. Bei einem Rendez-Vous mit Deinem zukĂŒnftigen Lieblingsleben. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert